aktuelles

Jan 2019

Mitwirkung am DGNB Report Circular Economy

Pünktlich zur BAU 2019 präsentiert die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. im Januar einen neuen Report zur Circular Economy. Anja Rosen, Mitarbeiterin der agn-Tochter energum und DGNB-Auditorin, hat die Entstehung der Impulse setzenden Fachpublikation inhaltlich begleitet.
„Soll der enorme Ressourcenverbrauch im Bauwesen auf ein nachhaltiges Maß reduziert werden, ist ein Paradigmenwechsel im Bauen erforderlich. Es ist notwendig, die Kreislauffähigkeit von Bauwerken als Entwurfsparameter zu begreifen“, erläutert Anja Rosen. Als Mitautorin des jüngst veröffentlichten Nach- schlagewerkes „Atlas Recycling“ nahm sie an zwei Workshops teil, deren Ergebnisse in die Gestaltung des Kapitels 3.1 „Umbau- und rückbaufreundliche Planung“ einflossen. In einer Case Study dokumentiert sie zudem das Urban Mining Konzept am hessischen Modellprojekt „Rathaus Korbach“.
Die Veröffentlichung „Circular Economy – Kreisläufe schließen, heißt zukunftsfähig sein“ widmet sich dem verantwortungs- vollen Umgang mit Ressourcen und den vielfältigen Anforderungen einer Circular Economy im Kontext der Gebäudeplanung sowie von (Um-)Nutzung und Rückbau. Sie stellt die wichtigsten Stellschrauben für die Umsetzung einer Circular Economy in der Bau- und Immobilienwirtschaft heraus. Die Publikation gibt Impulse, wie dies auf Konstruktions- und Materialebene praktisch erfolgen kann und hebt Projekte hervor, die zeigen, was heute schon möglich ist.

Link zum Report auf der Website der DGNB

Grafik: ARGE agn heimspielarchitekten
Foto: Uwe Sülflohn